Pflichten

A. Laser, Sprecherin des AG Augsburg: "Das Laubkehren muss in Abhängigkeit vom Laubanfall vorgenommen werden". Das bedeutet, daß man - um so mehr Blätter fallen - um so öfter die Straße kehren muss. Allerdings nicht rund um die Uhr: Wer früh um 7 Uhr unterwegs ist , muss selbst darauf achten, auf nassem Laub nicht auszurutschen. (Landgericht Frankfurt am Main, AZ: 2/23 O 368/98).

Welche Hilfsmittel man dafür einsetzt, bleibt einem natürlich erst mal selbst überlassen. Allerdings sollte man bei Verwendung motorbetriebener Maschinen darauf achten, die Nachbarn nicht zu sehr mit dem Lärm zu Verärgern. Werktags zwischen 9 und 13 Uhr sowie 13 und 17 Uhr ist die Verwendung vom Laubsaugern und Laubbläsern normalerweise problemlos möglich.

Gleiches gilt natürlich für den Winterdienst.

Sollte man jedoch aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sein, die Strassen frei zu räumen, empfiehlt sich die Aufgabenübertragung an einen Haus- oder Winterdienst.